Urlaubsinformation – Dr. Silvester Hutgrabner  Ordination von 7.7.2018 bis 14.07.2018 geschlossen
IMPFAKTION – Grippeimpfung – 20,00 Euro

HAUSÄRZTLICHER NOTDIENST  141
(am Wochenende / außerhalb der Ordinationszeiten)

Telefonnummern während der Ordinationszeiten

  • Dr. Hutgrabner Christoph   

      07753   20 320

  • Dr. Hutgrabner Silvester     

      07753   31 31

  • Dr. Obermair Florian           

      07753   25 30

Tipp der Woche

Wodurch unterscheidet sich die "echte" Grippe von einem grippalen Infekt?

Die „echte“ Grippe (Influenza) ist im Vergleich zum grippalen Infekt (Erkältung mit oder ohne Fieber) eine schwere Erkrankung die mehrere Tage oder Wochen andauern kann. Es kommt zu hohem Fieber. Das Risiko für Komplikationen wie z.B. Lungenentzündung ist beträchtlich. Influenza kann auch tödlich enden. Die „echte“ Grippe wird durch Influenzaviren verursacht. Gegen die Influenzaviren kann die Grippeimpfung schützen.

Im Gegensatz dazu werden grippale Infekte (Erkältung) von vielen unterschiedlichen Viren ausgelöst, z.B. Rhino-, Corona-, Adeno-, Parainfluenza- und Respiratory-Syncytial-Viren. Dabei sind Nasen-, Nebenhöhlen- und/oder Rachenschleimhaut entzündet. Derartige Infekte verlaufen im Allgemeinen milder und dauern meist wenige Tage an. Die Influenzaimpfung kann Infekte durch Influenzaviren vermeiden, nicht jedoch Infekte durch andere Viren wie z.B. Rhino-, Corona-, Adeno-, Parainfluenza- und Respiratory-Syncytial-Viren.

Wie kann ich mich vor Grippe schützen?

Lassen Sie sich vor der Grippesaison impfen:

Die jährliche Impfung ist die wirksamste Methode, sich vor der saisonalen „echten“; Grippe zu schützen. Jedes Jahr zirkulieren unterschiedliche Influenzaviren deshalb wird auch der Influenza-Impfstoff von der WHO jedes Jahr neu angepasst. Damit soll sichergestellt werden, dass die Impfung gezielt vor den Virus-Stämmen schützt, die voraussichtlich im Umlauf sein werden.

Für die spezifische Behandlung der Influenza stehen Medikamente zur Verfügung (Neuraminidasehemmer), die besonders wirksam sind wenn sie möglichst früh nach Erkrankungsbeginn genommen werden.

Beachten Sie die Hygieneregeln:

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife.
  • Halten Sie sich beim Niesen ein Papiertaschentuch vor Mund und Nase. Entsorgen Sie das Papiertaschentuch nach Gebrauch.
  • Wenn Sie kein Taschentusch zur Verfügung haben, husten Sie in die Armbeuge.
  • Wenn Sie krank sind bleiben Sie zu Hause und suchen Sie nötigenfalls einen Arzt auf.
  • Vermeiden von Berührungen der Augen, der Nase oder des Mundes.
  • Vermeiden von Händeschütteln, Anhusten, Anniesen.

Quelle: https://www.bmgf.gv.at/home/Grippe